akiralea-cats - Home
-------------------------

akiralea-cats

Ernährung

Thema Ernährung:

 

Bei der Futterwahl bei Katzen ist es wichtig das ein oder andere zu beachten.

Katzen sind Fleischfresser!!!



Wenn ihre Katze gerne Trockenfutter (TroFu) frisst, sollten sie darauf achten,  dass das Futter kein Getreide wie z.B. Mais enthält. Möglichst sollten Sie Trockenfutter nur als Leckerchen anbieten.  Füttern Sie ausschließlich Trockenfutter, kann es sein, dass die Katze später Nierenprobleme bekommt, da Katzen einfach zu wenig trinken. 

Der größte Bestandteil der Ernährung sollte daher aus Nassfutter (NaFu) bestehen.


Hierbei sollten Sie auf die Qualität des Futters achten. Kaufen sie also möglichst hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil. Natürlich ist hochwertigeres Futter auch etwas teurer, aber die Katze frisst davon weniger, da mehr Fleisch enthalten ist und dieses Futter dadurch schneller satt macht. Lieber etwas mehr Geld ins Futter investieren als vielleicht später in den Tierarzt. Auch sollten keine Konservierungsstoffe, Lockstoffe oder Zucker enthalten sein.

Gerne wird auch mal ein gekochtes Hühnchen verspeist.

Das richtige Getränk für Katzen ist Wasser. Geben Sie Ihrer Katze keine Kuhmilch, denn diese enthält Lactose und kann Durchfall verursachen.

Tipp: Bieten Sie Ihrer Katze doch mal Ziegenmilch an. Sie wird gern getrunken, ist verträglich und günstiger als die im Fachhandel angebotene Katzenmilch.

Stellen sie die Trinkquelle nicht direkt neben die Futterstelle. Katzen sind es nicht gewöhnt, dass ihre Beute und die Trinkquelle am gleichen Platz zu finden sind. Auch ein Trinkbrunnen wird i.d.R. gut angenommen, da Katzen gerne fließendes Wasser trinken. So kann sicher gestellt werden, dass ihre Katze genug Wasser zu sich nimmt.

Ein weiteres Thema, was immer mehr Beachtung findet ist das Thema "barfen". Hierbei wird rohes Fleisch und Gemüse verfüttert, was mit allen wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen zusätzlich versehen werden muss. Dieses Thema wird auf anderen Internetseiten ausführlich behandelt.

Wenn Sie möchten, probieren Sie doch eines der Rezepte auf der Folgeseite aus.

Anmerkung: Füttern Sie ihre Katze nur mit zimmerwarmem Futter. Zu kaltes Futter kann schlimme Verdauungsprobleme verursachen.