akiralea-cats - Home
-------------------------

akiralea-cats

Katzentoilette

Zur unverzichtbaren Grundausstattung der Katze gehört die Katzentoilette.

Es gibt eine Faustformel: man muss immer eine Toilette mehr, als Katzen im Haushalt leben, aufstellen.
Dies würde bedeuten, dass Sie für zwei Katzen mind. drei Toiletten aufstellen müssen. Ich persönlich halte von dieser Faustformel nicht all zu viel, da es auch hier auf das Wesen der Tiere ankommt. Ich habe bei fünf Katzen lediglich drei (große) Klatzenklos. Hier war noch nie einer unsauber.

Ich würde allerdings in jedem Fall zu mindestens zwei Katzentoiletten raten, da viele Katzen ihr Geschäft trennen.

Unverzichtbar ist das Einhalten der Hygiene, da keine Katze gerne auf eine unsaubere Toilette geht. Hier werden alle Klos mind. drei mal am Tag von Häufchen und Pipiklumpen gesäubert und wenn ich zwischendurch mitbekomme, dass eine Katze am scharren ist, entferne ich das Endprodukt sofort. Da ich gutes Klumpstreu verwende, fülle ich oft nur Streu nach, ohne die Toiletten komplett auszuwaschen. In welchem Rhytmus Sie die Toiletten komplett säubern müssen, werden Sie nach einer gewissen Zeit feststellen, es kommt hier sehr viel auf das verwendete Streu an.

Es gibt auf dem Markt die unterschiedlichsten Katzenklos. Es gibt große und kleine Toiletten, Ecktoiletten, Schalen mit hohem Rand ohne Haube, welche mit Haube, welche, die man in einen Schrank einbauen kann, es gibt sogar welche, die wie ein Blumenkübel und auf den ersten Blick nicht nach Katzenklo aussehn. Für welches Modell Sie sich entscheiden obliegt zuerst Ihrem eigenen Geschmack. Ich muss allerdings anmerken, dass es Katzen gibt, die nur auf offene Toiletten gehen möchten. Hier sollten Sie auf einen möglichst hohen Rand achten, da sonst zu viel Streu vor der Toilette landet, wenn die Katze ihr Geschäft zuscharrt. Sollten Sie sich für ein Haubenklo entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass das Klo groß genug ist, dass sich die Katze problemlos darin drehen und stehen kann.

Ich empfehle die Anschaffung eines Toilettenvorlegers, da immer Streu vorm Klo landet, wenn die Katze diesen verlässt.

Die Katze möchte ihr Geschäft in Ruhe erledigen. Die Toilette sollte also nicht an einer stark frequentierten Stelle stehen.