akiralea-cats - Home
-------------------------

akiralea-cats

Rezepte

 
Eine Katze liebt ausgewogenes und leckeres Essen. Zur Abwechslung und als Leckerchen können Sie ja auch mal eines der folgenden Rezepte versuchen:

1. Fleischtopf
150 g rohes Fleisch (Rind, Wild, Kaninchen) kleinschneiden
2 EL 6-Korn-Babybrei
1 TL Hefe-Vitamin-Flocken (z.B. von Gimpet)
2 EL Karottenbrei (Baby-Gläschen)
1 EL Leber

2. Fischtopf
150 g TK-Fisch (in Wasser gar gedämpft)
1 EL gekochten Reis
1 TL Öl oder Magarine
2 EL gekochtes Gemüse
1 TL Hefe-Vitamin-Flocken

3. Geflügeltopf
Variante 1
150 g gekochtes Hühnchenfleisch, kleingeschnitten
2 EL Schmelzflocken
1 EL Hüttenkäse
1 TL Maisöl
2 EL Karottenbrei (Babynahrung)
1 TL Hefe-Vitamin-Flocken
1 EL Leber

Variante 2
1/3 Tasse Reis
2/3 Tasse Hühnerbrühe
1 fein geraspelte Karotte
1 Messerspitze Butter
150 g Fleisch vom Grillhähnchen (fertig gebraten, ohne Haut)


Variante 3
150 g gekochtes Hühnchenfleisch, kleingeschnitten
1 EL gekochter Reis
2 EL gekochtes Gemüse
1 TL Hefe-Vitamin-Flocken


4. Innereientopf
Variante 1
150 g Puten oder Rinderherz, angebraten und in Stücke geschnitten
2 EL gekochtes Gemüse
2 EL Schmelzflocken
1 TL Maisöl
1 EL Leber
1 EL Hüttenkäse
1 TL Hefe-Vitamin-Flocken

Variante 2
150 g gekochte Puten- oder Hühnermägen, in Stücken
1 EL gekochte Haferflocken
2 EL gekochtes Gemüse
1 TL Vitaminpaste


Plätzchen für die Katze

Katzenkekse
250g Mehl
200g Margarine
100g Katzenflocken (Vitamine oder Hefe)
1 Teelöffelchen Schmalz oder Käse

Alles zusammen rühren, den Teig ein bißchen in den Kühlschrank stellen. Ausrollen und Ausstechen und mit Eigelb bestreichen, aufs Backblech legen und mit Trockenfutterstückchen verzieren. Achtung der Teig bleibt bröselig.
Bei 180 bis 200 Grad 8-10 Minuten backen, abkühlen lassen. Der Spass ist festverschlossen in Tütchen oder Dosen gut 4-6Wochen haltbar.

Katzen-Küsschen
30 g geräucherter Lachs
50 g Doppelrahmfrischkäse
1 EL Magermilchpulver
(oder 1-2 EL Vitaminflocken für Katzen oder Bierhefeflocken)

Räucherlachs ganz fein schneiden und mit einer Gabel mit dem Frischkäse gründlich vermischen.
Aus der Fisch-Käse-Mischung zehn bis zwölf Kugeln formen nd von allen Seiten in Magermilchpulver rollen.
Die delikaten Katzenküsschen sind vier bis fünf Tage haltbar, wenn sie in einem geschlossenen Gefäss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Statt Magermilchpulver eignen sich auch hervorragend
1-2 EL Vitaminflocken für Katzen oder Bierhefeflocken.

Leckerlistängchen:
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
6 EL Haferflocken
2 Eier
2 EL Paniermehl
2 EL gehackte Petersilie (bei Bedarf und Gusto)

Thunfisch abtropfen lassen und mit den Haferflocken, Paniermehl, Eiern und der gehackten Petersilie verkneten. Aus der Masse kleine Stäbchen formen (etwa 5 cm lang) und im vorgeheizten Backofen bei etwa 175 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren

Katzen-Knusper
5 EL Weizenmehl
1 El feines Maisgries
1 TL Distelöl
2 gekochte Hühnerleber
1 Ei
1/2 TL Thymian (mit den Fingern zerreiben)
0,5 g Calciumcarbonat ( Apotheke)

Mehl, Maisgries, Thymian und Calciumcarbonat miteinander vermischen. Das Ei in eine Schüssel geben und das Öl tropfenweise unterschlagen. Mehlmischung und Eigemisch langsam miteinander verrühren. Hühnerleber (10  Minuten gekocht und dann klein gehackt) unter die Ei-Mehl-Masse mischen. Es soll ein derber Teig entstehen.
Dieser wird nun rasch durchgeknetet und dann ausgerollt. Anschließend Plätzchen ausstechen oder kleine Kugeln formen und auf ein geöltes Backblech geben.
Im Backofen bei 180Grad zehn Minuten backen.

Thunfischplätzchen:
200g Mehl
2Eier
2 D. Thunfisch in Wasser
100g leichte Margarine
3 Essl Honig

Alles mit einem elektrischen Rührgerät verquirlen.
Mit dem Teelöfel kleine Plätzchen auf das Backblech portionieren.
Bei 160° Umluft 15 Min. backen

Adventsplätzchen:
250 g Weizenvollkornmehl
250 g gut ausgepresster Quark
200 g fettarme margarine
2 TL Anispulver
1 Messerspitze Vanillemark aus der Schote

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten, den Kloß gut durchkneten und über Nacht in den Kühlschrank stellen, ruhen lassen. Man nehme einen kleinen Teil des Teiges, rolle ihn einen halben Zentimeter dick aus und steche daraus sehr kleine Rundlinge. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit wenig Milch bestreichen. Etwa 10 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Gut auskühlen lassen.

Hühnchen Pralinen
200 g Hühnerbrust
1-2 Hühnerleber
250 g Reis
2 EL Sonnenblumenöl
100 g fettarmer Speisequark

Die Hühnerbrust und die Leber sanft dämpfen. Den Reis in reichlich Wasser zu einer Art festem Brei garen. Mit dem Fleisch, dem Quark und dem Öl vermischen. Formen Sie aus der Masse kleine, pralinenähnliche Kugeln, die Sie im Kühlschrank aufbewahren können, aber zum Verfüttern auf zimmerwarme Temperatur bringen sollten.